Wo das Kremstal beginnt

Weinliebhaber werden jetzt an den Ortseinfahrten der Kremstaler Weinbaugemeinden von markanten Säulen begrüßt.

saeule senftenbergDie Säule in Senftenberg

 

Jetzt im Frühjahr kommen sie besonders gut zur Geltung, die zehn Säulen, die die Einfahrt zum Weinbaugebiet Kremstal markieren. Aufgestellt (oder besser: eingegraben) wurden die 1,70 m hohen Säulen schon im letzten Sommer an den Ortseinfahrten der Kremstaler Weinbaugemeinden.

 

saeule stratzingDie Säule in Stratzing

 

Die gleichzeitig augenfälligen wie eleganten Wegmarken, die leicht für jeden Autofahrer und Wanderer zu erkennen sind, wurden aus Stampflehm hergestellt. Die vom Architekten Laurenz Vogel gestalteten Säulen wurden in Handarbeit hergestellt und spiegeln – zumindest teilweise – die Bodenstruktur der Region wider. Am schönsten wirken die Stampflehmsäulen übrigens am frühen Morgen oder späten Abend, wenn die Skulpturen in der tiefstehenden Sonne fast orange leuchten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.