Weinfrühling Kamptal Kremstal Traisental

Verschoben - der neue Termin wird ehestmöglich bekanntgegeben!

Wenn am 25. und 26. April in Kamptal, Kremstal und Traisental die neuen Weine in die Verkostungsstuben geholt, und die Winzerhöfe und Weinkeller besonders schön herausgeputzt werden, dann ist wieder Weinfrühling-Zeit. Ein Weinerlebnis der Extraklasse, heuer mit einer Rekordbeteiligung von 245 Weingütern!

weinfruehling1

 

 Am letzten April-Wochenende (Sa., 25. und So., 26. April 2020) ruft das Kremstal wieder mit dem Kamptal und dem Traisental den gemeinsamen Weinfrühling aus. Insgesamt laden an beiden Tagen 245 Weingüter die Besucher ein, sich durch die besten Weine zu kosten. Im Mittelpunkt stehen dabei die DAC-Tropferln, also die gebietstypischen Weine der jeweiligen Region – Kamptal DAC, Kremstal DAC und Traisental DAC –, die es in den Rebsorten Grüner Veltliner und Riesling gibt. Neben den jungen Weinen werden aber auch reifere Flaschen zur Verkostung gereicht und neben Grünen Veltliner und Riesling kommen auch andere Sorten – vom Muskateller bis zum Zweigelt – zur ihrem Recht.

 

Ein tolles Rahmenprogramm

Natürlich bieten viele Winzer auch besondere Programme für die Weinfrühling-Gäste – vom Wein-Degustationsmenü über Weingartenwanderungen bis zum Livekonzert. Im Kremstal gehören beispielsweise eine Weißweinparty im Brunnensaal des Stifts Göttweigs, Traktorfahrten in den Gedersdorfer Weinbergen oder ein Gartl-Genussmenü im Weingut Harm in Krustetten zu den Höhepunkten. Alle Rahmenprogramme im Kremstal während des Weinfrühlings finden Sie hier.

 

weinfruehling2

 

Drei Weinbaugebiete, zwei Tage, ein Eintrittsband

Das an beiden Tagen und in allen drei Weinbaugebieten gültige Eintrittsband kostet € 25,– und ist bei den teilnehmenden Winzern und bei den Tourismusinfos in Krems, Langenlois, Traismauer und Herzogenburg erhältlich. Wer sich den Eintritt bis 24. April 2020 im Vorverkauf bei Oeticket sichert, zahlt nur € 20,–. Das Oeticket ist dann vor Ort bei jedem Winzer gegen ein Eintrittsband einlösbar. Bitte das Oeticket ausgedruckt mitnehmen!

 

Unterwegs beim Weinfrühling

Der Weinfrühling 2020 steht einmal mehr unter dem Motto „don’t drink and drive“. Ohne das eigene Auto ist man nicht nur umweltfreundlicher unterwegs, es lässt sich auch die Verkostungstour ganz sorgenfrei genießen. Entweder man nutzt die Bahn oder vor allem die vielen Busse, die mit Eintrittsband sogar gratis zu benutzen sind. Weingüter, die mit den öffentlichen Verkehrsbetrieben nicht erreichbar sind, können mit dem Taxi – das kostet nur vier Euro pro Fahrt und Person – erreicht werden. Alle Möglichkeiten, öffentlich den Weinfrühling zu bereisen, finden Sie hier.

 

weinfruehling3

 

Die Weinfrühling-Tourenkarte
Die Weinfrühling-Tourenkarte, auf der alle 245 teilnehmenden Weingüter eingezeichnet und weitere interessante Infos rund um den Weinfrühling zu finden sind, können Sie als PDF hier downloaden.

Sie können die Tourenkarte aber auch als klassische Faltkarte bestellen, und zwar unter +43 2713 300 60-60 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wer es digital pur haben möchte und Landkarten liebt: Hier alle teilnehmenden Weingüter in der Google Maps.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.